Jazz meets Klassik - Alexandra Lehmler Jazzquartett

Alexandra Lehmler | Foto: Frank Schindelbeck

Am Samstag, 24. August spielt das Alexandra Lehmler Jazzquartett in die Kulturscheune Sankt Martin, 20:30 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)

Die Saxophonistin Alexandra Lehmler ist Preisträgerin des Jazzpreises 2014 des Landes Baden-Württemberg und wurde 2018 mit dem Neuen Deutschen Jazzpreis für Komposition ausgezeichnet. Zahlreiche Stipendien führten sie mit hochkarätigen Musikern in verschiedenen Metropolen der Welt zusammen. Seit dem Jahr 2000 ist sie mit eigenen Formationen unterwegs. Dazu gehört der in Paris lebende Jazzgitarrist Federico Casagrande. 2007 gewann er den ersten Preis beim Gitarrenwettbewerb Gibson Montreux Jazz Festival.
Mareike Wiening hat in den letzten sechs Jahren in Brooklyn, New York, gelebt und gearbeitet. Als Jazzschlagzeugerin und Komponistin ist sie Kulturpreisträgerin ihrer Heimatstadt Herzogenaurach und des Landkreises Erlangen-Höchstadt. Kontrabassist Matthias Debus schöpft seit vielen Jahren aus seinem Instrument die Basis und Tiefe, die den Gegenpol zu Alexandra Lehmlers Höhenflügen bilden und schlägt den großen Bogen zwischen ihr und den Mitmusikern. 

Der Eintritt für dieses Konzert ist frei. Eine Veranstaltung der KUNSTPFADE e.V.. Um Spenden wird gebeten.

Die Sitzplätze sind begrenzt. Es stehen noch Plätze zur Verfügung. Anmeldung für einen Sitzplatz unter www.kunstpfade.de.

Kommentare