Ausstellung | Alter Schwede | 19. September - 8. November 2020



9 x Blind Date mit skandinavischer Kunst


Kompass Europa – Nordlichter: das Motto 2020 des Kultursommers Rheinland-Pfalz, so auch der thematische Impuls für die Ausstellung „Alter Schwede“ vom 19.9. bis zum 8.11.2020.

Ein Sparring mit unbekannten skandinavischen Arbeiten; ein Einlassen auf „kleine nordische Alltagskunst“, eine Inspiration für den südpfälzischen Ausstellungsraum. 

Die Auserwählten - 9 aus 10.000

Weit über 10.000 Arbeiten skandinavischer Kunst beherbergt Arno Mohr, Kunst- und Antiquitätenhändler in Offenbach/Queich. 9 davon werden in der Ausstellung „Alter Schwede“ des Kunstpfade e.V. im Atelier rothpauser in Sankt Martin regelrecht wachgeküsst.

Wer da küsst? Das sind 9 zeitgenössische Kunstschaffende, die zwischen Bremen und Gräfelfing ihr Kunstwesen treiben. Sie haben sich online ihr persönliches Lieblingsstück ausgewählt, um in die Auseinandersetzung zu gehen. Eine Interpretation, eine Antwort, einen Kontrapunkt. Wachküssen geht nur, wenn sich eine Beziehung findet, eine neue Anziehungskraft entsteht, eine Energie fließt.

Impulse und Fragen selber aufspüren

Und wer sind diese 9 auserwählten alten Werke? Ganz genau weiß das nur Arno Mohr. Den Künstlerinnen und Künstler ist völlig überlassen, was sie inspiriert. Ist es der stilistische Ansatz, der sie reizt? Farben, Material, eine Interpretation des Nordlichts? Eher das Motiv selbst, der zeitliche Rahmen, ein gesellschaftlicher Aspekt, ein skandinavisches Moment, eine persönliche Erfahrung? Vielleicht korrespondiert das eigene aktuelle Kunstschaffen gerade mit dem Ansatz? Grenzen setzen nur die räumlichen Möglichkeiten, denn das Atelier rothpauser in Sankt Martin ist klein.

Herausforderung angenommen!

Franziska Keller (Bremen), Vera Reschke (Böblingen), Manja Adamson (Darmstadt), Anja Roth (Sankt Martin), Sabine Mader (Gräfelfing), Yimeng Wu (Berlin), Sylvie Mayer (Landau), Rainer Negrelli (Mannheim) und Margot Behr (Saarbrücken) - 9 Kunstschaffende aus Deutschland wenden also ihre Blicke nach Norden, greifen auf, was sich vor ihren inneren Augen zusammensetzt und verknüpfen Erinnerung, Erfahrung, Information und Phantasie zu 9 völlig verschiedenen Arbeiten. Ein kurzweiliges kollektives Arrangement auf kleinem Raum, das wahrscheinlich für jeden Betrachter und jede Besucherin mindestens ein Angebot bereithält, das berührt, gefällt, verbindet. Europa, der Norden in der Südpfalz.

Alle Arbeiten sind käuflich, Anfragen bitte per E-Mail oder vor Ort während der Öffnungszeiten:
Freitags, samstags und sonntags 15-17 Uhr.
Im Rahmen von „Offene Ateliers 2020“ am 19./20. und 26./27. September – jeweils 14-19 Uhr

Ausstellung, Vernissage und das Konzert „Matthias Debus - Solo“ sind kostenlos. Wir freuen uns über ein  Spende zur Unterstützung unserer Aktivitäten.

Die Ausstellung „Alter Schwede" wird gefördert vom Kultursommer Rheinland-Pfalz 2020, dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz, dem Bezirksverband Pfalz, der Gemeinde Sankt Martin und der Sparkasse Südliche Weinstraße.


Kommentare